Neue Infos zum Thema Wolf Oktober 2017

Liebe Freundinnen, liebe Freunde,

zur Klarstellung der Presseberichterstattung über eine gemeinsame Erklärung der Bundesumweltministerin mit dem Ministerpräsidenten und dem Nds. Umweltminister zum Thema Wolf sende wir euch folgende Information:

In dieser Erklärung steht nichts, was nicht längst geltende Rechtslage ist und in Niedersachsen bisher praktiziert wird:

  • Der strenge Artenschutz des Wolfes wird hervorgehoben und seine Aufnahme ins Jagdrecht abgelehnt.

  • Es wird betont, dass die Wiedetierhalter*innen sowohl beim Ausgleich von Wolfsrissen, wie auch bei der Umsetzung präventiver Maßnahmen unterstützt werden und dass diese Unterstützung weiter verbessert wird.

  • Es wird klargestellt, dass die Sicherheit des Menschen absolute Priorität hat und dafür ein sich auffällig verhaltender Wolf nötigenfalls auch getötet wird. Das ist geltende Rechtslage nach § 45 Absatz 7, Nr. 4 des Bundesnaturschutzgesetzes und wurde in Niedersachsen auch bereits – bundesweit einmalig – in einem Fall so gehandhabt. Gleichzeitig wird aber betont, dass nicht jede Sichtung von Wölfen auch in oder in der Nähe von Siedlungen bereits ein auffälliges Verhalten darstellt.

  • Es wird auch betont, dass die Tötung von Wölfen im Einzelfall auch dann erfolgen kann, wenn sie erhebliche Schäden bei Weidetieren verursachen. Dazu ist immer eine genaue Betrachtung des Einzelfalls erforderlich. Auch das ist geltende Rechtslage im § 45 Absatz 7 des Bundesnaturschutzgesetzes. Gleichzeitig stellt die Erklärung dar, dass Herdenschutzmaßnahmen, die auch vom Land gefördert werden, notwendig sind. Erst wenn sich diese als wirkungslos erweisen, kann der Fall eintreten, einen Wolf zur Vermeidung auf andere Weise nicht zumutbar vermeidbarer erheblicher Schäden zu töten. Daraus könnte sich auch ergeben, dass  eine solche Entnahme im schlimmsten Fall auch ein ganzes Rudel betrifft.

Die vollständige Erklärung findet Ihr hier:

Erklärung auf der Landwirtschaftsministerkonferenz

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld